Duo Armonioso begeisterte mit Gesang und Gitarre - Niederzissen

Mit dem Duo Armonioso gelang dem Niederzissener Kultur- und Heimatverein ein weiterer Höhepunkt beim letzten Konzert des Jahres in der bis auf den letzten Platz besetzten ehemaligen Synagoge Niederzissen. Die junge deutsche Mezzosopranistin Victoria Knobloch und der 1979 in Minsk geborene Gitarrist Jan Skryhan überzeugten durch eindrucksvollen Gesang und stilvollen Gitarrenklang. Mit vier amerikanischen Weihnachtsliedern sollte das Konzert schließlich enden, doch der Applaus drängte das Duo noch zu zwei Zugaben, bevor es seine Heimreise nach Leipzig antrat.

Rhein Zeitung Bad Neuenahr-Ahrweiler, 12.12.2014


Neue Tö­ne in der Ermreuther Synagoge

Übersetzt man den Namen des Ensembles aus dem Spanischen, so bedeutet er sowohl  „harmonisch“  als auch  „wohlklingend und melodisch“. Diese Attribute mochte der Sängerin und ihrem musikalischen Begleiter im Publikum auch niemand absprechen. Die „Primeras Canciones" des spanischen Schriftstellers und Dichters Federico Garcia Lorca, wie etwa die „Habanera" aus Georges Bizets Oper „Carmen", gaben der Mezzospranistin reichlich Raum, ihre überaus kraftvolle Ausdrucksstärke und ihr vielfarbiges Timbre zu demonstrieren.
Jan Skryhan ist nicht nur ein sehr einfühlsamer Begleiter. Mit effektvollen Solostücken von Isaac Albeniz, Joaquin Malats und Ernesto Lecuona erwies er sich als ein brillanter Herrscher über sein Instrument und verdichtete die Atmosphäre dadurch, dass er einen auffallend voluminösen Klangteppich ausbreitete. Victoria Knobloch gelang es mit hinreißendem rhythmischen Schwung, einen dramatischen Spannungsbogen aufzubauen, der über ein einfühlsames "Besame Mucho" in ein leidenschaftlich geprägtes "Granada" mündete.

Nordbayerische Nachrichten, 03.05.2014


"Gefühlvolles Spanisch" - Hörsaal Gatersleben

Farbig und temperamentvoll gestalten die Mezzosopranistin Victoria Knobloch und der aus Belorussland stammende Gitarrist Jan Skryhan ihr Programm. Das Publikum erlebt eine Mischung aus Liebesschwüren, Tränen, tiefer Verbundenheit zur Heimat, Melancholie und dem prallen Leben der einfachen Menschen. Knobloch und Skryhan entzünden mit "Canciones Espanolas" ein Feuerwerk alter spanischer Volkslieder und grandios vertonter Texte des berühmten Dichters Federico Garcia Lorca. ...so gibt es viel Applaus für das gelungene Konzert, das so farbenfroh und kräftig dargeboten, kaum Zeit zum Durchatmen lässt.

Mitteldeutsche Zeitung, 2.9.2013


Canciones Espanolas - evangelischen Kirche "St. Peter und Paul" in Worbis

…beiden Künstlern merkte man an diesem Abend die große Liebe zur spanischen Musik an.
Zuletzt erklang das mitreißende Lied "Sevillanas del Siglio XVIII" von F.G. Lorca und an dem sich
anschließenden großem Beifall war zu erkennen, wie sehr die Besucher von diesem Auftritt begeistert
waren. Daraufhin spielte das Künstlerduo als Zugabe noch einen spanischen Tango.

Thüringer Allgemeine, 22.7.2013


Julius Herzog Konzerte Bad Harzburg

…unglaubliche stimmliche Vielfalt und ausdrucksstarke Gestik zeichneten Victoria Knobloch's
Liedbeiträge aus , Isaac Albeniz' "Mallorca" spielte Jan Skryhan in filigranem, fein austariertem
Spiel. Beide Solisten harmonieren hervorragend – nomen est omen: L'Armonioso heißt auf Deutsch
Harmonie.

Goslaische Zeitung, 22.1.2013


Jerichower Sommermusiken

…die Leipziger Sängerin trug Lieder der Komponisten F.G. Lorca und Manuel de Falla mit sprühender
Lebensfreude, mit Leichtigkeit bis hin zu großer Dynamik vor, begleitet von dem aus Minsk
stammenden Gitarristen, der bei vielen internationalen Gitarrenwettbewerben Preise erhielt.

Volksstimme, Mai 2012

Impressum